Brot nach DDR - Art

Dieses Brot war das Standardbrot in der DDR.
Es ist ein Sauerteigbrot ohne zusätzliche Hefe. Vielen wird es sicherlich noch als Konsum-Brot bekannt sein.

So wird´s gemacht:

Sauerteig

  •   50 g Anstellgut (Roggensauerteig)
  • 200 g Roggenmehl Type 1150
  • 200 g Wasser (lauwarm)

Teig

  • 400 g Sauerteig
  • 210 g Weizenmehl Type 812
  • 290 g Roggenmehl Type 1150
  •   14 g Salz
  • 295 g Wasser 

Die Sauerteigzutaten verkneten und 22 Stunden bei Raumtemperatur stehen lassen. Dann die restlichen Zutaten unterkneten, den Teig 30 Minuten ruhen lassen und einen Laib formen. Da der Teig durch seinen hohen Wasseranteil relativ weich ist, bietet sich zum garen (ca. 45-60 Minuten) ein Gärkorb an. Den Teig stürzen, mit Stärkewasser abstreichen und einschneiden. Dann bei 250°C in den stark beschwadeten Ofen schieben. Nach 1o Minuten auf 220°C drosseln und 35 Minuten weiterbacken.

Zubereitungszeit am Backtag: ca. 3 Stunden

Genießen Sie ein extrem leckeres Brot. Ich wünsche guten Appetit.